Was wir für unsere Kunden tun können

Unsere Werkstatt für Behinderte ist von der Bundesanstalt für Arbeit als Werkstatt nach 142 SGB IX und der Werkstättenverordnung 144 Abs. 1 SGB IX anerkannt.
Laut 140 SGB IX können Arbeitgeber, die an anerkannte Werkstätten für Behinderte Aufträge erteilen, bis zu 50 von Hundert der im Rechnungsbetrag enthaltenen Arbeitsleistungen auf die jeweils zu zahlende Ausgleichsabgabe anrechnen.

Der Mehrwertsteuersatz beträgt nur 7% statt 19%.


Folgende Tätigkeitsangebote gibt es in unseren Einrichtungen:


Zurück zur Startseite